Pädagogisches Konzept der Krippe in Murnau

Erziehung durch Zuwendung

In unserer Kita verbringen Ihre Kinder täglich viele Stunden. In dieser Zeit sollen sie nicht nur gut untergebracht sein, sondern auch mehr vom Leben lernen. Denn in den ersten drei Lebensjahren lernen Kinder so schnell, intensiv und umfassend wie nie wieder in ihrem Leben. Dieses Lernen findet dabei meist spielerisch und beiläufig statt. Diesbezüglich nimmt das Freispiel in der Gruppe als auch das angeleitete Spiel mit einzelnen Kindern einen wesentlichen Teil im Tagesablauf ein.

Kita ist mehr als spielen. Zu unserem pädagogischen Konzept gehört ein Zielplan, der genau festlegt, was wir in welchem Zeitrahmen erreichen wollen. Wir arbeiten bei den Kindern mit den jeweiligen Stärken und fördern sie. Wir verstehen unsere Arbeit als familienergänzend und familienunterstützend. Deshalb dokumentieren wir die pädagogische Arbeit und die Entwicklungen des Kindes für Sie.

Wir leisten integrative Bildungs- und Erziehungsarbeit für Kinder mit (drohender) Behinderung. Durch das reichhaltige Therapieangebot, welches die Klinik Hochried bietet, können Kinder mit (drohender) Behinderung vor Ort bestmöglich gefördert werden. Dabei geht es vor allem darum, Kindern bestmögliche Entwicklungschancen zu ermöglichen. Sollte ein Integrationsbedarf bestehen, bieten wir regelmäßig individuell ausgearbeiteten Therapieangeboten an.

Frühförderung in der Kinderkrippe Hochried in Murnau

Die Frühförderstelle bietet durch verschiedene Therapieangebote den Kindern mit Integrationsbedarf zusätzlich die Möglichkeit, Entwicklungsverzögerungen in Einzeltherapien zu behandeln. Dabei findet regelmäßig ein kindbezogener Austausch zwischen den Fachkräften der Kinderkrippe und den Therapeuten statt.

personale begegnung

Der respektvolle und wertschätzende Umgang miteinander gibt Kindern Vertrauen und Sicherheit. Feste Bezugspersonen als Ansprechpartner tragen dazu wesentlich bei. Aber auch der Ton macht die Musik: Liebevolle Fürsorge, verbunden mit der konsequenten Hinführung zu Regeln und Disziplin, zeigen Kindern, dass man sie ernst nimmt.

Für uns besteht ein wesentlicher Erziehungsauftrag darin, Kindern Werte und Normen mitzugeben. Das mag heutzutage altmodisch klingen, aber es wird Ihrem Kind im Leben weiterhelfen. Besonders Werte wie Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft prägen bis heute die westliche Kultur und ermöglichen eine soziale Gesellschaft.

Basiskompetenzen ermöglichen Menschen, seinen Platz im Leben zu finden. Deshalb werden neben dem sozialen Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen auch die Verarbeitung von Gefühlen, das Akzeptieren von Veränderungen und die richtige Wahrnehmung der Umwelt erlernt.

Selbstkompetenz
Verarbeiten von Gefühlen, Entdecken neuer Verhaltensweisen, Körperbeherrschung, Entwicklung des Selbstwertgefühls

Sozialkompetenz
Verantwortung lernen, Rücksichtnahme, Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen

Sachkompetenz
Wissen aneignen, Ausdauer und Konzentration schulen, Erfahrung sammeln, Experimentieren, Kreativität entwickeln

Ergänzend zu den Basiskompetenzen bieten wir in unserer Kita weitere Förderschwerpunkte an. Dazu gehören sprachliche und mathematische Förderung, Umweltbildung und -erziehung, aber auch ethische und religiöse Bildung. Im kreativen Bereich fördern wir die ästhetische, bildnerische und musikalische Ausdrucksfähigkeit. Dabei unterstützen wir die Kinder je nach Fähigkeiten und Entwicklungsstand und bieten Anreize, die einen individuellen Entwicklungsweg zulassen.

Lesen Sie mehr dazu auf der Seite Projekte.

Die enge Abstimmung über die Entwicklungsfortschritte mit den Eltern ist Teil unseres pädagogischen Konzepts. So können wir Transparenz und Einblick in den Gruppenalltag ermöglichen. Neben Elternabenden haben Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten.